Breadcrumbs


Suchen



außerdem...




Eltern A-B-C

Eltern  A-B-C

 

A wie …

Anfangszeiten

 

Frühbetreuung ab 7.45 Uhr    
1./2. Stunde 8.15 - 9.45 Uhr
Frühstückspause 9.45 - 9.55 Uhr im Klassenraum
Pause 9.55 - 10.15 Uhr
3./4 Stunde 10.15 - 11.45 Uhr
Pause 11.45 - 12.00 Uhr
5./6. Stunde 12.00 - 13.00 Uhr

 

Wenn von diesen verbindlichen Unterrichtszeiten aus triftigem Grund abgewichen wird – z.B. bei besonderen Schulveranstaltungen o.ä. – erhalten Sie vorher von der Schule Nachricht. 

 

 

 

Aufsicht

Eine Frühaufsicht beginnt um 7.45 Uhr in einem unserer Klassenräume des unteren Flurbereichs. Hierzu ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich. In den zwei großen Pausen befinden sich zwei Aufsichten auf dem Schulhof.

 

 

B wie …

Betreuung

Für die Kinder der 1. und 2. Klassen wird nach Ende des Unterrichts von Montag bis Freitag eine Betreuungszeit von 12.00 bis 13.00 Uhr angeboten. In dieser Zeit können Ihre Kinder von Pädagogischen Mitarbeitern mit unterrichtsergänzenden Angeboten betreut werden. Zu dieser Betreuungszeit müssen Sie Ihr Kind anmelden. Das Formular dafür erhalten Sie im Sekretariat.

 

 

Bücherei

In unserer Schule befindet sich eine Kinderbücherei. Hier können sich die Schüler selbstständig zu verschiedenen Öffnungszeiten Bücher ausleihen.

 

Bürozeiten

Das Büro (04941 – 67511) ist an den Schultagen zu folgenden Zeiten durch unsere Sekretärin Frau Hinrichs besetzt:

Montag       7.45 - 8.30 Uhr

Dienstag     7.45 - 8.30 Uhr und 11.30 - 12.00 Uhr

Donnerstag 7.45 - 8.30 Uhr und 11.30 - 12.00 Uhr

 

 

 

C wie …

Cafeteria am Einschulungstag

Während die Erstklässler am Einschulungstag an ihrer ersten Unterrichtsstunde teilnehmen, können die begleitenden Erwachsenen die Cafeteria in der Mensa aufsuchen. Hier werden – organisiert vom Förderverein – Kaffee und Tee sowie leckere Kuchen (Elternspenden) gegen eine kleine freiwillige Spende angeboten.

 

 

 

D wie …

Darauf legen wir Wert

Jeder soll sich in unserer Schule wohl fühlen und etwas leisten. Dazu gehören das Einhalten von Regeln und ein fairer Umgang miteinander. Bitte und Danke, Entschuldigung und ein freundlicher Gruß gehören bei uns zum guten Ton.

 

 

E wie …

Einschulung

Am ersten Samstag nach den Sommerferien findet in unserer Aula die Einschulungsfeier statt. Nach einer Feierstunde mit einigen mitwirkenden Klassen werden die künftigen Schülerinnen und Schüler von der Klassenlehrerin bzw. dem Klassenlehrer in die jeweiligen Unterrichtsräume geführt. Dort nehmen sie an ihrer ersten Unterrichtsstunde teil.

 

 

Elternarbeit

Elternarbeit ist uns wichtig! Nur durch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit von Schule und Elternhaus sind die Grundlagen für eine gute Entwicklung der uns anvertrauten Kinder gegeben.

Über die festen Elterngremien hinaus ist es wünschenswert, dass unsere schulische Arbeit durch vielfältige ehrenamtliche Elternmitarbeit unterstützt wird.

Wir wissen, dass ohne dieses große Engagement viele Projekte im Schulalltag nicht umzusetzen wären.

Dafür danken wir sehr!

 

 

Elternsprechtag

Ein Elternsprechtag findet an einem Nachmittag im November statt. Für die 1.-3. Klassen wird ein zweiter Sprechtag nur nach Bedarf im März angeboten. Für die 4. Klassen werden nach den Trendkonferenzen Anfang Februar Beratungsgespräche durchgeführt.

Jeder Lehrer bietet zudem feste Sprechzeiten an, die vor den jeweiligen Klassenräumen aushängen.

 

 

Elternvertretung

Die Elternvertreterinnen und Elternvertreter sind ein wichtiges Bindeglied zwischen Schule und Elternschaft.

In der Regel wählen die 1. und 3. Klassen ihre Elternvertreter auf dem ersten Elternabend nach den Sommerferien.

Die Klassenelternschaft wählt:

-          die Vorsitzende oder den Vorsitzenden der Klassenelternschaft sowie deren Vertreter

-          3 Mitglieder der Klassenkonferenz ( und deren Vertreter)

Der Schulelternrat besteht aus den Vorsitzenden der Klassenelternschaften und wählt:

-          die Vorsitzende oder den Vorsitzenden des Schulelternrates sowie deren Vertreter

-          die Vertreter für die Gesamtkonferenz und die Fachkonferenzen

-          die (Eltern-) Mitglieder des Schulvorstandes

Sie sind für die Dauer von 2 Jahren gewählt.

 

Nach der Novellierung des Nieders. Schulgesetzes gibt es das für die einzelnen Schulen ganz wichtige Gremium des Schulvorstandes. Hier sind Eltern- und Lehrervertreter paritätisch vertreten. Der Schulvorstand ist das höchste entscheidende Organ innerhalb der einzelnen Schule, d.h. dass alle wichtigen Entscheidungen dort getroffen werden.

 

Alle Schulelternräte einer Gemeinde bilden den Gemeindeelternrat, aus deren Vorständen sich der Kreiselternrat zusammensetzt.

Das höchste Gremium auf Landesebene stellt der Landeselternrat dar.

 

 

Extreme Witterungsverhältnisse

Bei extremen Witterungsverhältnissen ( z.B. bei starkem Schneefall oder Eisglätte) ist es möglich, dass die Kinder zu Hause bleiben können. Diese Information erhalten sie über die Internetseite des Landkreises Aurich oder über den Rundfunk. Wenn sie darauf angewiesen sind, dass Ihr Kind auch in solchen Ausnahmefällen in der Schule bleiben soll, wird es von uns betreut.

 

 

F wie …

Fahrräder

Sollte Ihr Kind mit dem Fahrrad zur Schule kommen, überprüfen Sie bitte gemeinsam mit Ihrem Kind das Rad in regelmäßigen Abständen auf Verkehrssicherheit. Insbesondere die Lichtanlage, die Hand- und Rücktrittbremsen sowie die Front-, Rück- und Seitenstrahler müssen immer intakt sein.

Ihr Kind muss auf dem Schulweg immer einen Fahrradhelm tragen. Die Verschlusseinrichtung muss auf die Kopfgröße Ihres Kindes eingestellt sein, um eine optimale Schutzfunktion ausüben zu können.

Für die Aufbewahrung auf dem Schulgelände steht den Kindern der Fahrradunterstand auf dem Schulhof zur Verfügung. Die Fahrräder müssen in die Ständer gestellt werden.

 

 

Förderverein

Der Förderverein der Reilschule besteht seit 1991. Durch das große Engagement der im Vorstand tätigen Eltern sind in den letzten Jahren beindruckende Dinge geleistet worden. Viele Sachen wurden angeschafft wie Bücher, Musikinstrumente, Computer, …

Bitte unterstützen Sie mit Ihrer Mitgliedschaft diese wichtige Arbeit.

 

 

Frühstück

Das Schulfrühstück der Schüler wird in der Klasse gemeinsam in der Zeit von 9.45-9.55 Uhr eingenommen. Bitte denken Sie bei der Zusammenstellung des Pausenfrühstücks an den Aspekt der gesunden Ernährung. Vielen Dank bei der Unterstützung.

 

 

Fundsachen

Kleidungsstücke, die in der Schule liegen geblieben sind, sammeln wir in der Fundgrube im unteren Flur. Kleine Fundsachen sammelt und verwahrt unser Hausmeister.

 

 

G wie …

Ganztag

Die Grundschule Reilschule ist Ganztagsschule mit offenem Nachmittagsangebot. Zur Zeit können Kinder des 1.-4. Jahrganges von Montag bis Donnerstag Angebote bis 15.30 Uhr in der Schule nutzen. Die Anmeldung ist freiwillig, aber für ein Halbjahr verpflichtend.

Von 13.00 – 14.00 Uhr ist Zeit für Mittagessen, Erholung und Freizeit. Eine Hausaufgabenzeit ist von 14.00 -14.45 Uhr eingerichtet. Gleichzeitig werden aber noch andere AGs angeboten. Weitere AGs finden von 14.45 – 15.30 Uhr statt.

 

Geburtstage

In den Klassen werden die Geburtstage der Kinder gefeiert und gewürdigt. Genauere Einzelheiten besprechen Sie auf dem Elternabend gemeinsam mit den anderen Eltern und den Klassenlehrern.

 

 

H wie …

Hausmeister

Unser Hausmeister ist Herr Wienekamp, der für Schüler, Eltern und uns Lehrer der Ansprechpartner ist und stets ein offenes Ohr hat.

 

 

Hausschuhe

Aus den Pausen bringen die Schüler unter den Straßenschuhen eine Menge Sand und Schmutz mit in das Schulgebäude. Um die Klassenräume einigermaßen sauber halten zu können, ziehen sich alle Kinder vor dem Betreten des Klassenraumes Hausschuhe an und stellen die Schuhe in ein dafür vorgesehenes Regal im Flur. Um die eigenen Schuhe immer schnell finden zu können, ist es hilfreich, sie mit einer Wäscheklammer aneinander zu befestigen.

 

 

I wie …

Infektionsschutz

Schüler mit schweren Infektionskrankheiten oder Verdacht darauf dürfen die Schule weder besuchen noch betreten bis nach ärztlichem Attest eine Weiterverbreitung der Krankheit nicht mehr zu befürchten ist. Weitere Informationen zu den Krankheiten bzw. zu den erforderlichen Vorgehensweisen erhalten Sie beim Arzt oder dem Gesundheitsamt.

Zum Thema Kopflausbefall hält die Reilschule ein Merkblatt bereit, welches das Verhalten in solch einer Situation verbindlich regelt.

 

Informationen

Im Eingangsbereich stehen Schaukästen zur Verfügung, über die Sie Infos erhalten. Möchten Sie eine Information aushängen, so wenden Sie sich bitte an die Schulleitung.

Über wichtige schulische Angelegenheiten werden die Eltern in Elternbriefen informiert.

 

 

 

J wie …

Jeder

Jeder kann zu einem guten Schulklima beitragen, wenn er alle so behandelt, wie er selbst behandelt werden möchte.

 

 

 

K wie …

Karneval

Es ist schon Tradition, dass am Rosenmontag an der Reilschule am Vormittag Karneval gefeiert wird. Nachdem erst in den Klassen getanzt, Kostüme vorgeführt und gespielt wurde, treffen sich alle Klassen für eine Stunde in der Aula, in der gemeinsam gefeiert wird. Für das leibliche Wohl sorgen meist die Eltern in den einzelnen Klassen mit einer Zugabe für ein Buffet.

 

Klassenkasse

Zu Beginn eines jeden Schuljahres wird in den Klassen üblicherweise eine Klassenkasse eingerichtet. Wer die Kasse verwalten soll, ist Gegenstand eines Elternabends.

 

Kinder mit dem Auto zur Schule bringen

Über das gesamte Schuljahr – besonders aber in den dunklen Monaten – entsteht eine hohe Unfallgefahr durch Autos, mit denen Eltern ihre Kinder zur Schule bringen oder abholen. In besonderem Maße gilt dies für die Reilstraße.

Auf einer der Straßenseiten gibt es keinen Fußweg. Anwohner fahren morgens zur Arbeit. Ebenfalls gibt es nur unzureichende Wendemöglichkeiten. Die Anwohner wünschen sich keinen Park- oder Wendeverkehr auf ihren Grundstücken.

Aus diesen Gründen bitten wir unsere Eltern: Wenn Sie Ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, parken Sie bitte auf dem hinteren Parkplatz neben der Reilschule oder im Bereich des Hafens.

 

Kopfläuse

Siehe Infektionsschutz! Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an Ihren Klassenlehrer oder an die Sekretärin Frau Hinrichs.

 

Krankmeldung

Sollte Ihr Kind aus Krankheitsgründen nicht am Unterricht teilnehmen können, bitten wir Sie, möglichst umgehend die Schule zu benachrichtigen.

Bitte denken Sie bei Ihrer Krankmeldung an meldepflichtige Infektionskrankheiten.

Auch wenn Ihr Kind kurzfristig vom Sport- oder Schwimmunterricht befreit werden soll, ist eine schriftliche Mitteilung der Erziehungsberechtigten erforderlich. Bei längerfristigen Befreiungen vom Sport- oder Schwimmunterricht muss eine ärztliche Bescheinigung vorgelegt werden.

 

 

L wie …

Lernmittel

Zur Beschaffung von Lernmitteln bietet das Land Niedersachsen den Eltern der öffentlichen Schulen an, benötigte Schulbücher gegen Zahlung eines bestimmten Betrags auszuleihen. Dies geschieht auf freiwilliger Basis. Die Höhe dieser Leihgebühr beträgt etwa ein Drittel des Anschaffungspreises. Für Familien mit drei oder mehr schulpflichtigen Kindern werden für jedes Kind 80 Prozent des von der jeweiligen Schule festgesetzten Betrages für die Ausleihe erhoben.

Die Schulbücher müssen nach Erhalt eingebunden und pfleglich behandelt werden, da sie über weitere Jahre an andere Schüler wieder verliehen werden. Nach Ablauf des Schuljahres werden alle Bücher auf Beschädigungen überprüft. Bei Beschädigung (z.B. Seiten defekt) sowie starker Verschmutzung (z.B. ein Getränk ist ausgelaufen) müssen Sie das Buch ersetzen.

Alle anderen Lernmittel müssen Sie selbst kaufen. Rechtzeitig vor Beginn der Ferien erhält Ihr Kind die aktuelle Materialliste, mit der Sie sich an den örtlichen Buchhandel wenden können.

 

Lehrkräfte

Als Lehrerinnen und Lehrer sind an unserer Schule Frau Zimmer, Frau Reiter, Frau Voigt, Frau Hagen, Frau Brauner, Frau Wegener, Frau Dziura, Frau Baum, Frau Jordan, Frau Willms und Herr Christophers tätig. 

Die kommissarische Leitung der Schule haben vorübergehend Frau Brauner und Frau Voigt.

Im Rahmen des Regionalen Integrationskonzeptes und der Inklusion stehen uns als Förderlehrkräfte Frau Nicolai und Frau Harms sowie Frau Krüger zur Verfügung.

 

 

M wie

Mensa

Seit der Einführung der Ganztagsschule haben die Schüler die Möglichkeit, in der Mensa ihr Mittagessen einzunehmen, wenn sie am Nachmittagsangebot teilnehmen. Die Kosten betragen 2,50 Euro pro Essen.

 

Mitarbeiter

Zu den Mitarbeitern der Reilschule gehören die Sekretärin Frau Hinrichs, der Hausmeister Herr Wienekamp und mehrere Raumpflegerinnen.

Für die Betreuung und Vertretung sind z.Z. unsere Pädagogischen Mitarbeiter Herr Paffenholz, Frau Kaspari, Frau Kessemeier und Frau Störig tätig.

Zudem ist Frau Langner als Sozialpädagogin an unserer Schule eingesetzt.

Ein Freiwilliges Soziales Jahr leistet im Schuljahr 2017/18 Franziska Schmidt an unserer Schule ab.

Im Nachmittagsbereich sind darüber hinaus weitere Mitarbeiter tätig.

 

 

 

N wie …

Nichtraucher

Das gesamte Schulgelände ist eine Nichtraucherzone.

 

 

 

O wie …

Ordnung

Wir legen Wert auf ein ordentliches Schulgebäude. Daher sollen die Jacken, Helme und Sportbeutel an die Garderobenhaken gehängt werden. In den Klassenräumen ziehen die Kinder Hausschuhe an. Die Straßenschuhe werden vor dem Klassenraum in das Regal gestellt.

In den Klassen gelten die von den Klassenlehrern bzw. der Klassengemeinschaft aufgestellten Klassenordnungsregeln.

 

 

 

P wie …

Pausen

Frühstückspause ist um 9.45 – 9.55 Uhr in den Klassenräumen.

Die erste große Pause beginnt um 9.55 Uhr und endet um 10.15 Uhr.

Die zweite große Pause beginnt um 11.45 Uhr und endet um 12.00 Uhr.

Die Schüler dürfen sich in der Regel in dieser Zeit nicht im Schulgebäude aufhalten, sie spielen auf dem Pausenhof oder dem Bolzplatz.

Bei Regenpausen verbleiben die Schüler in den Klassen. Vor Beginn einer Regenpause erfolgt eine Durchsage. Wird eine Pause wegen Regens abgebrochen, erkennen die Schüler die Regenpause dadurch, dass die Pausenklingel dreimal betätigt wird. Zwei Kollegen führen dann die Aufsicht in den beiden Fluren bei den Klassenräumen.

 

 

 

R wie …

Radfahrausbildung

Während der gesamten Grundschulzeit ist die Radfahrausbildung immer wieder Thema im Rahmen der Verkehrserziehung. Im letzten Grundschuljahr wird diese Ausbildung dann nochmals intensiviert und endet abschließend mit der Radfahrprüfung, die in Zusammen-arbeit mit der Polizei durchgeführt wird. Ziel ist es, dass Ihr Kind die Grundregeln des Straßenverkehrs beherrscht und sicher mit seinem Fahrrad umgehen kann.

 

Recycling

In allen Klassenräumen und im Lehrerzimmer wird der Müll nach Papier, Plastik, Metall und Verpackungen sowie Restmüll getrennt.

 

Regeln

Die Regeln des Zusammenlebens in Klasse und Schule werden anhand der bestehenden Klassen- und Schulordnung altersgemäß im Unterricht erarbeitet. Bitte unterstützen Sie uns bei unserer Erziehungsarbeit, wo immer es möglich und notwendig ist, damit die Schule für alle zu einem Lebensraum wird, in dem sich jeder wohl fühlen kann.

 

S wie …

Sonderurlaub

Sollte es einmal nötig sein, dass Sie Ihr Kind für einen Schultag aus persönlichen Gründen vom Unterricht befreien lassen müssen, gibt es die Möglichkeit einen Sonderurlaubsantrag zu stellen. Beurlaubungen unmittelbar vor und nach den Ferien sind nach Erlasslage nur in absoluten Härtefällen erlaubt.

 

T wie …

Termine

Aktuelle wichtige Termine werden von der Schule mit Hilfe von Elternbriefen mitgeteilt.

 

U wie …

Unfallmeldung

Unfälle können sich auf dem Schulweg, auf dem Schulgelände (z.B. in der Pause) oder auch im (Sport-) Unterricht ereignen. Die Unfallmeldung muss im Sekretariat erfolgen.

 

V wie …

Vertretungsunterricht

Die Grundschule Reilschule ist eine Verlässliche Grundschule mit festen Unterrichtszeiten, in der es möglichst keine Unterrichtsausfälle geben soll. Die Verlässlichkeit ist von 8.00 – 13.00 Uhr gewährleistet.

Sollte es z.B. dazu kommen, dass durch Erkrankung einer Lehrkraft der Klassen- oder Fachunterricht nicht wie gewohnt erteilt werden kann, greifen folgende Maßnahmen:

-          Vertretungsunterricht wird durch Pädagogische Mitarbeiter geleistet

-          Klassen werden aufgeteilt oder es gibt eine Zusammenlegung

-         eine Lerngruppe wird durch eine hierfür geeignete Person beaufsichtigt

-       in Extremsituationen bleiben einzelne Klassen nach erfolgter Information (und der Möglichkeit der Betreuung) zu Hause

Bei längerfristigem Unterrichtsausfall können folgende Schritte eingeleitet werden:

-          Stundenplanänderungen

-          Einsatz von Feuerwehrlehrkräften

-          Abordnungen von anderen Schulen

 

 

W wie …

Wertsachen

Wertsachen sollten nach Möglichkeit nicht mit in die Schule gebracht werden. Dies gilt besonders an Tagen, an denen Ihr Kind Sport- oder Schwimmunterricht hat, da es während der Unterrichtszeit keine Möglichkeit gibt, Wertsachen diebstahlsicher zu verwahren.

 

Wohnortwechsel

Bitte teilen Sie einen geplanten Wohnortwechsel umgehend dem Klassenlehrer und dem Sekretariat mit. Falls sich Ihre Telefonverbindungen ändern, gehen Sie bitte ebenso vor.

 

Z wie …

Zensuren

Zensuren gibt es ab der 3. Klasse in allen unterrichteten Fächern, in Englisch erst ab der 4. Klasse.

 

Zeugnisse

Die 1. Klassen bekommen am Ende des 1. Schuljahres ihr erstes Zeugnis. Ab der 2. Klasse erhalten die Kinder jedes Halbjahr ein Zeugnis. Diese Zeugnisse werden als Berichtszeugnisse erteilt.

Ab der 3. Klasse werden die Zeugnisse als Notenzeugnisse erteilt.

Die Leistungsbewertung wird durch Aussagen über das Arbeits- und Sozialverhalten und über besondere Interessen und Fähigkeiten ergänzt.

 


Template "newschoolfree" designed by Hilliger Media (Copyright © 2011)
Reilschule-Aurich 2016