Breadcrumbs


Suchen



außerdem...




PRESSEBERICHTE ÜBER DEN STIFTUNGSPREIS DER HANS-BEUTZ-STIFTUNG

„Ein absoluter Glücksfall für uns“
20000 Euro Stiftungspreis für Reilschule Aurich
Schulleiter von Nachricht überrascht


Foto rechts: Ralf Krüger (links) und Claas Grommè gehören zu den insgesamt 24 Schülern, die sich an der Elektronik-AG beteiligen, die von Hans-Jürgen Kiene (Mitte) geleitet wird. (Foto: Frerichs, ON)


fre Aurich. „Das ist ein absoluter Glücksfall für uns. Damit hätte ich nie und nimmer gerechnet“, freute sich am Mittwoch Morgen Michael Ringelberg, Schulleiter der Auricher Reilschule. Wie am Mittwoch von den Ostfriesischen Nachrichten berichtet, erhält die Reilschule den mit 20000 Euro dotierten Stiftungspreis 2007 der Hans-Beutz-Stiftung für Erziehung und Bildung im Ems-Jade-Bereich. „Wir danken der Stiftung von Herzen“, so der Schulleiter.

Mit dem Geld soll die bereits existierende Technik ausgebaut werden. Außerdem soll die Zahl der vorhandenen acht Arbeitsplätze für die Schüler auf 16 verdoppelt werden. „Aber das muss sicherlich alles noch genau besprochen werden“, meinte Ringelberg. Der Stiftungspreis sei aber auf jeden Fall zweckgebunden.

Vor rund zehn Jahren wurde die Elektronik-AG an der Reilschule von Dr. Ingo Goltz ins Leben gerufen. Nach dessen Umzug im vergangenen Jahr nach Mecklenburg-Vorpommern, führt seitdem der Auricher Hans-Jürgen Kiene, selbstständiger Informatikkaufmann, die Arbeitsgemeinschaft weiter. Wie auch sein Vorgänger, macht Hans-Jürgen Kiene die Arbeit ehrenamtlich.

Jeden Donnerstag treffen sich 24 Kinder in drei Gruppen und beschäftigen sich mit der Elektronik. Mit fachgerechtem Werkzeug basteln und löten die Kinder die unterschiedlichsten Dinge, die dem Alter und dem Auffassungsvermögen entsprechen. Beispielsweise eine elektronische Klingel oder auch ein Geschicklichkeitsspiel. Dazu lernen sie, wie man die Bauelemente erkennt und benennt, unter anderem Transistoren, Dioden oder auch Kondensatoren. Und nicht zuletzt erlangen die Kinder Kenntnisse über den Aufbau und Verwendungsweck der unterschiedlichen Bauteile. „Sinn und Zweck ist es, die Kinder früh an die Technik und Naturwissenschaften heranzuführen und das Interesse zu wecken“, betonte Ringelberg. Das ginge aber nur im außerschulischen Angebot, nämlich in den Nachmittagsstunden, so Ringelberg, der dem ehrenamtlichen Arrangement an seiner Schule ein großes Lob zollte. „Ich habe nur den Antrag bei der Stiftung gestellt. Die eigentliche Arbeit machen die anderen“, so der Schulleiter.

Quelle: Ostfriesische Nachrichten - Online-Ausgabe vom 05.09.2007

 


Stiftungspreis: 20000 Euro für Reilschule Aurich
Sonderpreis „Technische Bildung“ der Hans-Beutz-Stiftung dank großzügiger Zuspende von Rolf Janssen

rob Aurich. Die Auricher Reilschule darf sich freuen: Sie erhält den mit 20000 Euro in bar dotierten Stiftungspreis 2007 der Hans-Beutz-Stiftung für Erziehung und Bildung im Ems-Jade-Bereich. Die Auszeichnung wird dank der großzügigen Zuspende des Auricher Unternehmers Rolf Janssen diesmal als Sonderpreis "Technische Bildung" verliehen. "Für die Schule ist dieser Betrag ein richtiger Brocken", sagte der Vorsitzende des Stiftungsrates, Dr. Walther Lambrecht, am Dienstag in einem Pressegespräch. Gewürdigt werde das Arbeitsgemeinschaftsangebot „TeLeReise“- Technisches Lernen - in der Grundschule. Insgesamt werden in diesem Jahr 55000 Euro an Preisgeldern, aufgeteilt auf sechs Gewinner, verliehen. Diese Höhe, so Dr. Lambrecht, sei für eine Bildungsstiftung in Deutschland wohl einmalig. Die Region Ems-Jade brauche mit ihrem Engagement im Bildungsbereich den bundesweiten Vergleich überhaupt nicht zu scheuen. Die offizielle Übergabe der Preise findet am Freitag, 9. November, um 17 Uhr im Seminarhotel der Kreisvolkshochschule Aurich statt.

Quelle: Ostfriesische Nachrichten - Online-Ausgabe vom 04.09.2007

 

Siehe auch Artikel: DIE ELEKTRONIK-AG STELLT SICH VOR und Neulich in der Elektronik-AG


Template "newschoolfree" designed by Hilliger Media (Copyright © 2011)
Reilschule-Aurich 2016